unknown Russian painter, Public domain, via Wikimedia Commons
unknown Russian painter, Public domain, via Wikimedia Commons

Das Geheimnis von Urbeginn, heute wird es offenbart, und der Gottessohn wird zum Menschensohn. Indem Er teilnimmt am Schlechteren, läßt Er mich des Besseren teilhaftig werden. Betört wurde vorerst Adam: Er, der begehrte, Gott zu werden, wurde es nicht. Gott wird Mensch, damit Er Adam zum Gott mache. Frohlocken soll die Schöpfung, im festlichen Tanze feiere die Natur, weil der Erzengel mit Ehrfurcht vor der Jungfrau steht und ihr den Friedensgruß entbietet, der Trauer nicht kennt. Der Du aus Deines Erbarmens Tiefe Mensch wurdest, unser Gott, Ehre sei Dir!

Aus dem Kanon und Akathistos an die Allerheiligeste Gottesgebärerin und Immerjungfrau Maria, in der Textfassung des „Orthodoxen Gebetbuchs in deutscher Sprache“ (Berlin/München 1989/2004)