Weihnachten 2020

unknown Russian painter, Public domain, via Wikimedia Commons
unknown Russian painter, Public domain, via Wikimedia Commons

Das Geheimnis von Urbeginn, heute wird es offenbart, und der Gottessohn wird zum Menschensohn. Indem Er teilnimmt am Schlechteren, läßt Er mich des Besseren teilhaftig werden. Betört wurde vorerst Adam: Er, der begehrte, Gott zu werden, wurde es nicht. Gott wird Mensch, damit Er Adam zum Gott mache. Frohlocken soll die Schöpfung, im festlichen Tanze feiere die Natur, weil der Erzengel mit Ehrfurcht vor der Jungfrau steht und ihr den Friedensgruß entbietet, der Trauer nicht kennt. Der Du aus Deines Erbarmens Tiefe Mensch wurdest, unser Gott, Ehre sei Dir!

Aus dem Kanon und Akathistos an die Allerheiligeste Gottesgebärerin und Immerjungfrau Maria, in der Textfassung des „Orthodoxen Gebetbuchs in deutscher Sprache“ (Berlin/München 1989/2004)

Olympisch Siegen

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Göttliche Liturgie in Innsbruck

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Brixen und ich

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Neues vom Printsektor

Werkbuch Fürbitten

Liborius Olaf Lumma:
Für-Bitten.
Verstehen – verfassen – vortragen.
Tyrolia Verlag Innsbruck/Wien 2018.
ISBN 978-3-7022-3681-6

Ostern 2018

Anastasis-Ikone

Niemand fürchte den Tod, denn des Erlösers Tod hat uns befreit.
Er hat ihn vernichtet, Der von ihm umfangen war.
Er hat gefesselt den Hades, Der zum Hades hinabstieg.
Er ließ Bitterkeit erfahren ihn, der gekostet hat von Seinem Fleisch.
Dieses vorausschauend rief Jesaja aus:
„Der Hades“, spricht er, „ward voll Bitterkeit, als er unten mit Dir zusammentraf.“
Er ward voll Bitterkeit, denn er ward hinweggerafft.
Er ward voll Bitterkeit, denn er ward gestürzt.
Er ward voll Bitterkeit, denn er ward gefesselt.
Er nahm den Leib und traf auf Gott.
Er nahm Erde und begegnete dem Himmel.
Er nahm, was er sah, und fiel durch das, was er nicht sah.
Wo ist, Tod, dein Stachel?
Wo ist, Hades, dein Sieg?
Auferstanden ist Christus und du bist gestürzt.
Auferstanden ist Christus und gefallen sind die Dämonen.
Auferstanden ist Christus und die Engel freuen sich.
Auferstanden ist Christus und das Leben herrscht.
Auferstanden ist Christus und kein Toter im Grab.
Denn Christus ist von den Toten auferstanden, der Erstling der Entschlafenen geworden.
Ihm sei die Ehre und die Macht in alle Ewigkeit.
Amen.

Aus der Osterpredigt des Johannes Chrysostomos

Heilige Woche

Kreuzesikone

Seht, mein Knecht hat Erfolg, er wird groß sein und hoch erhaben.
Viele haben sich über ihn entsetzt, so entstellt sah er aus, nicht mehr wie ein Mensch, seine Gestalt war nicht mehr die eines Menschen.
Jetzt aber setzt er viele Völker in Staunen, Könige müssen vor ihm verstummen. Denn was man ihnen noch nie erzählt hat, das sehen sie nun; was sie niemals hörten, das erfahren sie jetzt.

Jes 52,13–15

Die 2. Auflage ist da!

Die 2. Auflage ist erschienen, im Vergleich zur Erstauflage von 2011 nicht unerheblich überarbeitet:

Buchcover Tagzeiten

Liturgie im Rhythmus des Tages.
Eine kurze Einführung in Geschichte und Praxis des Stundengebets.
2., durchgesehene und verbesserte Auflage.
Verlag Friedrich Pustet 2017.
ISBN 978-3-7917-2396-9

Ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest 2017!

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

© 2021 salicus.eu - Proudly powered by theme Octo